Lackierungen

 

In der modernen Lackier- und Trockenkabine werden von einem Facharbeiter die zu lackierenden Teile in einem Zwei-Schicht-Verfahren lackiert und getrocknet. Hierbei wird ein 300 KW Gasbrenner eingesetzt um die fertiglackierten Bauteile auf 65°C aufzuheizen und somit den Lack einzubrennen, um so eine verbesserte Qualität der Lackierung zu erreichen und die getrockneten Bauteile binnen kürzester Zeit montieren zu können.

Die modular gebaute Lackierkabine misst 12 m x 5 m und kann in einer weiteren Ausbaustufe um 6 m verlängert werden. In der Lackiererei gibt es ebenso wie in der Strahlanlage Aufträge von der Reparaturabteilung und von der Neubauabteilung.